Startseite \ Leistungen \ Endodontie / Wurzelbehandlung

Endodontie/Wurzelbehandlung: Zahnerhaltung bei Erkrankungen des Zahn-Weichgewebes

Zähne erscheinen von außen recht hart und wiederstandfähig. Ihr weiches Innenleben aus Blut- und Lymphgefäßen, Nervenfasern und Bindegewebe (Pulpa) ist jedoch sehr empfindlich.

Erste Anzeichen einer Entzündung sind häufig Schmerzen als Reaktion auf Kälte oder Wärme. Die Erreger können durch Risse im Zahn, tiefgehende Karies oder kleinste Lücken zwischen Zahn und Füllung eingedrungen sein. Ohne Behandlung drohen äußerst schmerzhafte Infektionen, die sich bis in den Kieferknochen ausbreiten und zu Knochenabbau führen können.

Mittels einer Wurzelbehandlung (Öffnen, Reinigen, Desinfizieren, Füllen und Schließen der Wurzelkanäle) ist es möglich, den betroffenen Zahn lange Zeit zu erhalten. Dies ist erstrebenswert, weil dadurch nicht nur die direkt benachbarten Zähne sondern der gesamte Zahnbestand stabil und funktionsfähig bleiben.