Startseite \ Leistungen \ Parodontosebehandlung

Parodontosebehandlung für einen starken Zahnhalteapparat

Die bakterielle Entzündung des Zahnhalteapparats (Parodontitis) führt sogar häufiger als Karies zu Zahnverlust. Erste Anzeichen sind schmerzfreie Rötungen und Blutungen, etwa beim Reinigen der Zahnzwischenräume. Unbehandelt bilden sich Zahnfleischtaschen, in denen sich Parodontitis-Bakterien und Speisereste einlagern (Mundgeruch).Das Zahnfleisch zieht sich zurück und die empfindlichen Zahnhälse liegen frei. Schließlich greift die Entzündung auch die Zahnwurzeln und den Kieferknochen an.

Eine unbehandelte Parodontitis kann zu schwerwiegenden Erkrankungen etwa des Herz-Kreislauf-Systems führen. Bei der fachgerechten Behandlung ist das Hauptziel, den Bakterienfilm zu entfernen und die Zahn- und Zahnwurzeloberfläche so zu glätten, dass sich die Erreger nicht mehr so gut anlagern können.